1     MyJohnDeere™...

1.1      Operations Center

1.1.1       Das Erstellen von Organisationen

1.1.2       Team Manager und Sharing Modell

1.1.3       Bericht über Zugriffsrechte

1.1.4       Benutzer- und Organisationseinstellungen

1.1.5       Kartenansicht

1.1.5.1    Standortverlauf

1.1.5.2    Wetter

1.1.6       Notification Center

1.1.7       Land Manager

1.1.8       Product Manager

1.1.9       Field Analyzer und agronomische Berichte

1.1.10     Ernteplaner

1.1.11     MyFiles

1.1.12     Setup Builder

1.1.13     Prescription Creator

1.1.14     John Deere Data Manager

1.1.15     John Deere Software Manager

1.1.16     MyJobConnect™...

1.1.17     MyMachineConnect™...

1.1.17.1     Geräteliste in dem Operations Center

1.1.17.2     JDLink™...

1.1.17.3     Drahtloser Datentransfer

1.1.17.4     Remote Display Access und Berichte (RDA)

1.1.17.5     Service ADVISOR™ Remote

1.1.17.6     Weiterverwendung und Erhebung der Daten von MyMachineConnect™...

1.1.17.7     John Deere Expertenwarnungen

1.1.17.8     John Deere Mobile Data Transfer (MDT)

1.1.17.9     Terminal Tool

1.2      JDLink™ Dashboard

1.2.1       Dashboard

1.2.2       Karte

1.2.2.1    Referenzpunkte

1.2.2.2    Geräte

1.2.3       Wartungspläne

1.2.4       Tools

1.2.4.1    Kraftstoffverbrauchsbericht

1.2.4.2    Betriebsstundenbericht

1.2.4.3    Motorenauslastungsbericht

1.2.4.4    Terminals

1.2.4.5    Meine Organisation

1.2.4.6    Equipment Groups

1.2.4.7    Mixed Fleet Data Solution Providers

1.2.5       Benachrichtigungen

1.3      API Zugang über developer.deere.com..

1.3.1       MyJohnDeere™ API

1.3.2       Maschinendaten

1.3.3       Offline SDK – EIC..

1.3.3.1    ADAPT

1.3.3.2    John Deere ADAPT Plugin

1.3.4       Logistics API (AgLogic™)

1.3.5       FieldConnect API

1.4      StellarSupport™...

1.5      JDParts™...

1.6      Display and CommandARM™ Simulator

MyJohnDeere™ Datenschutzerklärung
Annex A
MyJohnDeere™ Funktionsbeschreibung

(“#ISG-3”)

Geltungsbereich: Weltweit

Erscheinungsdatum: 25.05.2018

Sprache: German / Deutsch


1       MyJohnDeere™

MyJohnDeere.com ist der zentrale Ort für den Zugang zu den im Folgenden aufgeführten Tools. Der Zugriff erfordert ein Benutzerkonto und eine Registrierung und umfasst den Zugriff auf aktuelle Anwendungen wie JDLink™, JDParts™ sowie StellarSupport™. MyJohnDeere.com beinhaltet ferner neue Anwendungen wie das Operations Center, eine erste Anlaufstelle zur Überprüfung des aktuellen Arbeitsstatus und der Geräte, welche den Eigentümern einen schnellen Überblick über ihre Maschinen und deren Kapazitäten ermöglicht.

Das Benutzerkonto enthält die Benutzeradresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Benutzereinstellungen, Aufzeichnungen über Einwilligungen, Systemeinstellungen des Benutzers, vom Benutzer eingegebene Informationen sowie optionale Informationen über den zuständigen Händler.

Daten können MyJohnDeere™  über verschiedene Schnittstellen zur Verfügung gestellt werden, z.B. durch Datei-Upload über den Webservice, Datei-Upload über Windows-Tools, Anwendungen für Mobilgeräte, Drittanbieterprogramme, deren Anwendungen von John Deere unterstützt werden, sowie Maschinen, die über eine Funktion für den direkten Datentransfer in das MyJohnDeere™ System verfügen. Die empfangenen Daten werden gesammelt, aufbereitet und konvertiert, damit sie gespeichert und dem Kunden im Rahmen der nachfolgend beschriebenen MyJohnDeere™ Funktionen zugänglich gemacht werden können.

1.1       Operations Center

Das Operations Center ist John Deere’s Landwirtschafts-Webportal. Diese Plattform für Produkte und Dienstleistungen bietet die Möglichkeit, ausgehend von einer einzigen zentralen Stelle die Maschinenbetriebszeit, das Logistikmanagement sowie die agronomische Entscheidungsfindung zu verbessern.

Sie ermöglicht Kunden den Zugriff auf Tools und Informationen, die sie für die Verwaltung von Land und Maschinenbestand benötigen. Der Zugriff auf MyJohnDeere.com ist von jedem internetfähigen Gerät möglich, einschließlich Laptop, Smartphone, Tablet oder PC.

Das Operations Center umfasst on-board und off-board Elemente, um den Produktionsbetrieb während des gesamten landwirtschaftlichen Zyklus effizienter planen, betreiben und verwalten zu können.

1.1.1     Das Erstellen von Organisationen

Eine Organisation ist eine Gruppierungseinheit für einen landwirtschaftlichen Betrieb, einen Händler, einen landwirtschaftlichen Berater oder eine andere Einrichtung, die Mitarbeiter beschäftigt. Jeder Benutzer kann seine eigenen Organisationen erstellen oder eingeladen werden, einer bestehenden Organisation beizutreten. Es gibt keine Rangfolge zwischen den Organisationen und keine rechtlichen Beziehungen zwischen Benutzerkonto und Organisation. Organisationen können durch Partnerschaften miteinander verbunden sein und Daten untereinander austauschen.

Sämtliche Daten, die in einem  Konto in dem Operations Center gespeichert und verarbeitet werden, sind einer Organisation als Gruppierungseinheit zugeordnet. Dabei speichert und verarbeitet John Deere zusätzlich zu Ihren Daten auch Informationen über die Zugriffsrechte anderer Benutzer und Organisationen auf Ihre Organisation.

1.1.2     Team Manager und Sharing Modell

Im Team Manager, früher bekannt als "Meine Organisation", hat der Benutzer die Möglichkeit, Mitarbeiter hinzuzufügen und die Datenzugriffsrechte seiner Mitarbeiter einfach anzupassen. Zudem kann der Benutzer dem System Partner hinzufügen, mit denen er regelmäßig Daten austauschen möchte. Beispiele für eine Partnerschaft sind die Zusammenarbeit mit einem Händler zum Austausch von Maschinenleistungs- und Betriebsdaten sowie die Zusammenarbeit mit einem agronomischen Berater, um mitten in der Saison eine schnelle Entscheidungshilfe zu erhalten.

Der Kunde kann auch Händler, Partner Organisationen und/oder Dritte autorisieren, Kundendaten zu verwenden oder sie von der Verwendung der Daten ausschließen. Im Namen des Kunden kann John Deere Händlern und/oder Dritten personenbezogene Daten und Daten zu Wartungszwecken zur Verfügung stellen, unter anderem für Maschinendiagnosen, Fernwartung und Software-Updates von Maschinenkomponenten.

1.1.3     Bericht über Zugriffsrechte

Der Bereich Tools in dem Operations Center beinhaltet einen Überblick über die Befugnisse sowohl der eigenen Mitarbeiter als auch der Partner Organisationen. Dies hilft dem Kunden, den Überblick darüber zu behalten, wer Zugriff auf seine Daten hat und auf welcher Ebene.

1.1.4     Benutzer- und Organisationseinstellungen

In dem Operations Center gibt es einen Einstellungsdialog für die Organisationseinstellungen. Abhängig von den Wünschen und Bedürfnissen des Kunden können dort verschiedene Einstellungen vorgenommen werden. Auch die Adresse der Organisation kann hier konfiguriert werden. Wie zuvor beschrieben besteht keinerlei rechtliche Beziehung zwischen einem Benutzerkonto (und der angegebenen Adresse) und der Organisation. Der Kunde ist verpflichtet, für die Organisation eine gültige und aktuelle Adresse und den Staat anzugeben. Die Verarbeitung und Speicherung von Kundendaten durch John Deere richtet sich nach dem Recht des angegebenen Staates. Falschangaben führen zum Ausschluss jeglicher datenschutzrechtlicher Haftung von John Deere.

In den "Benutzereinstellungen" unter dem Reiter "Verbindungen" erhält der Benutzer einen Überblick über alle Anwendungen von Drittanbietern, denen er in der Vergangenheit Zugriff gewährt hat. Die Seite bietet die Möglichkeit, diese Zugriffserlaubnis zu widerrufen. Zur Erinnerung: Wenn ein Kunde der Anwendung eines Drittanbieters Zugriff gewährt, gilt die Zugriffsberechtigung für diesen Benutzer und gewährt gleichzeitig Zugriff auf alle Organisationen, in denen der Benutzer Mitglied ist oder auf die er im Rahmen einer Organisationspartnerschaft Zugriff hat. Der Zugriff auf die Daten der Organisation ist auf die Berechtigung beschränkt,  die der Benutzer selbst in diesem Kontext innehat.

1.1.5     Kartenansicht

Das Operations Center bietet einen schnellen und anschaulichen Überblick über die laufenden Vorgänge in einem ausgewählten Kartenbereich, um den Benutzern  faktenbasierte Entscheidungen zu Ressourcenplanung, Maschinenproduktivität und Logistik zu erleichtern. MyJohnDeere.com-Benutzer können den Maschinenstandort und den Arbeitsfortschritt der Maschine (Standortverlauf) überprüfen. Beim Klicken auf das Maschinensymbol werden zusätzliche Informationen wie Kraftstofftankfüllstand, Maschinenzustand und aktuelle Geschwindigkeit angezeigt.

1.1.5.1    Standortverlauf

Der Standortverlauf ermöglicht die Fernüberwachung der Maschinenproduktivität während des Betriebs. Maschinenstandort, Maschinenzustand, Kraftstoffstand, Kurs und Route werden über das Operations Center überwacht und gemeldet.

Bei jeder Kursänderung der Maschine um 15 Grad  oder bei Änderung des Maschinenstatus werden Messwerte gesammelt. Beispiele für einen Maschinenstatus sind Leerlauf, Arbeit oder Transport. Die gesammelten Informationen werden in dem Operations Center entsprechend dem zellularen Berichtsintervall (Anrufhäufigkeit) der Maschine gemeldet und angezeigt. Die Informationen werden mit Hilfe von JDLink™-Hardware in zellulären Berichtsintervallen gesendet, um den Maschinenverlauf in dem Operations Center anzuzeigen.

Wenn Sie den erweiterten Standortverlauf eingestellt haben, werden Updates häufiger (10 Minuten oder weniger) angezeigt, sofern das Gerät aktiv ist und im Bereich der oben aufgeführten Kriterien arbeitet.

Die Daten des Standortverlaufs sind für einen Zeitraum von 60 Tagen zugänglich, es können jedoch nur 24-Stunden-Zeiträume zeitgleich angezeigt werden.

1.1.5.2    Wetter

Damit Benutzer zügige und effiziente Logistik- und Produktivitätsentscheidungen treffen können, ermöglicht die MyJohnDeere™ Operations Center neben einer 5-Tages-Wettervorhersage auch den Abgleich mit Wetterradarbildern auf der Karte. Um die statische Wetterradaraufnahme und die 5-Tage-Vorhersage zu sehen, müssen Benutzer das Wettersymbol auf der Karte anwählen.

Die angezeigten Wetterinformationen beziehen sich auf das Zentrum des angezeigten Kartenbereichs. Der Benutzer kann auf ‚Aktuelle Bedingungen‘ klicken, um die 5-Tages-Vorhersage zu erhalten und den Wetterstandort durch Eingabe einer anderen Postleitzahl oder Stadt/Bundesland ändern (die Karte wird bei neuer Eingabe automatisch auf den neuen Standort zentriert).

1.1.6     Notification Center

Das Notification Center ermöglicht es den Benutzern, aktuelle Informationen über die Abläufe im Betrieb einzusehen. Folgende Arten von Benachrichtigungen stehen zur Verfügung:

1.1.7     Land Manager

Der Land Manager hilft bei der Verwaltung von Feldern unter Verwendung der zugehörigen Kunden- und Betriebseigenschaften und standortbezogenen Eigenschaften des Feldes, wie z.B. Markierungslinien und Grenzen.

1.1.8     Product Manager

Der Product Manager enthält alle Produkte, die in der jeweiligen Organisation verwendet werden. Zu den Produkten gehören Chemikalien (einschließlich Düngemittel) und Ähnliches. Aktive Produkte im Product Manager werden in der Produktliste unter Setup Builder und in den Jobs angezeigt. Produkte helfen dabei, eine genaue Dokumentation im Feld und für Aufzeichnungen zu gewährleisten, wenn sie in einer Setup-Datei an die Anzeige gesendet werden. Die Produkte werden der Liste manuell hinzugefügt. Produkte, die Teil der eingehenden Felddokumentation sind, werden derzeit nicht in die Produktliste aufgenommen.

1.1.9     Field Analyzer und agronomische Berichte

Der Field Analyzer ermöglicht es dem Anwender, agronomische Dokumentationsdaten wie Ertrag, Menge und Sorte oder Produktkataloge aus dem aktuellen und dem vergangenen Jahr einzusehen. Der Anwender kann bestimmen, welche Vorgänge und Ebenen er sich ansehen möchte, um einen Vergleich mit den Vorjahren anzustellen. Die landwirtschaftlichen Berichte bieten eine Zusammenfassung nach Vorgängen und Feldern mit Zusammenfassungen und Schlüsselinformationen.

1.1.10  Ernteplaner

Mit dem Ernteplaner können Benutzer Ackerbausysteme erstellen, verwalten und anzeigen. Der Benutzer kann die Felder den Ackerbausystemen zuordnen und Zielerträge festlegen. Darüber hinaus ermöglicht der Ernteplaner die Planung aller Feldeinsätze für den jeweiligen Vorgang wie Bodenbearbeitung, Aussaat, Ausbringung, Ernte, etc. für jedes Ackerbausystem. Jobs können dem geplanten Vorgang hinzugefügt und über MyJobs und die MyJobs Manager Anwendung bearbeitet werden.

1.1.11  MyFiles

MyFiles ist das Dateiverwaltungs- und Steuerungs-Tool des Operations Center. Dateien können auf mehreren Wegen in MyFiles hochgeladen werden: Webbrowser-Upload, John Deere Daten Manager, mobiler Datentransfer, drahtloser Datentransfer oder mittels jeder anderen Anwendung von Drittanbietern über API-Zugriff. Unterstützte Dateitypen sind: Maschinendokumentationsdaten, Prescription Maps, PDF's, Setup-Dateien und Ernte-ID.

Bitte beachten Sie, dass auch der Upload anderer Dateien möglich ist und diese bearbeitet und gespeichert werden, auch wenn sie nicht über MyFiles zugänglich sind. Auch andere Dateien, die in der ZIP-Datei eines gültigen Dateityps enthalten sind, werden gespeichert, verarbeitet und möglicherweise freigegeben. Der Kunde ist verpflichtet, dafür zu sorgen, dass keine sensiblen Daten oder Daten, bezüglich derer er keine Berechtigung hat, über MyFiles hochgeladen und verteilt werden.

Mit MyFiles können Sie unterstützte Dateitypen mit anderen Benutzern und Organisation teilen und Daten an eine Maschine senden. Es liegt in Ihrer Verantwortung, dafür zu sorgen, dass die Daten bei der Weitergabe vertraulich und nationalem Recht entsprechend behandelt werden. Sobald Sie oder ein anderer, mit dem die Daten geteilt werden, die Datei herunterladen, kann John Deere den Zugriff und die Verbreitung nicht mehr kontrollieren.

1.1.12  Setup Builder

Der Setup Builder ist ein Werkzeug zur Erstellung einer Maschinenanzeige, die vorkonfigurierte Dokumentationseinstellungen wie Informationen über die Geräte, die Mitarbeiter, die Produkte und die Felder enthält. Solche Setup-Dateien können direkt an das Gerät gesendet werden und sind in MyFiles verfügbar.

1.1.13  Prescription Creator

Der Prescription Creator ist ein Werkzeug, mit dem Sie Vorgaben für Freizonen auf Ihren Feldern erstellen oder neue Zonen aus bisherigen auf dem Feld gesammelten Betriebsdaten erstellen können. Die entsprechende Datei kann zur Ausführung an ein Maschinen-Display gesendet werden. Sie steht in MyFiles zur Verfügung und kann einer Aufgabe von MyJobs™ zugewiesen werden. Zur Erstellung der Vorgabe werden Ihre Betriebsdaten sowie die dazugehörigen Daten an einen Drittanbieter von John Deere gesendet, der die erstellte Vorgabe dann wieder in Ihr John Deere-Konto einfügt. Mit dem Prescription Creator erhält der Dienstleister Zugriff auf die folgenden Datenkategorien:

1.1.14  John Deere Data Manager

Der Data Manager ist ein Microsoft Windows-Desktop-Tool, das über MyJohnDeere.com erhältlich ist. Installieren Sie den John Deere Data Manager, um Daten von einem USB-Laufwerk (Universal Serial Bus) zu extrahieren und Daten auf das Konto einer Organisation in dem Operations Center zu übertragen.

1.1.15  John Deere Software Manager

Der Software Manager ist ein Microsoft Windows-Desktop-Tool, das über MyJohnDeere.com erhältlich ist. Mit diesem Tool können Sie die Software Ihrer GreenStar™ Maschinenanzeige aktualisieren.

1.1.16  MyJobConnect™

Das John Deere MyJobConnect™ Paket ermöglicht es dem Benutzer, das neu entwickelte Job Management über ein Konto in dem John Deere Operations Center auszuführen. Das Paket beinhaltet die MyJobs™ App, die MyJobs™ Manager App und die Job Funktionalität in dem Operations Center. Unternehmer und Leiter von Ackerbaubetrieben profitieren davon, indem sie alle Felder, Kunden, Maschinen und Produkte, die sie besitzen, in ihrem Operations Center wiederverwenden können. MyJobConnect™ ermöglicht es ihnen, Aufträge zu planen, zu versenden und zu überwachen, wobei sie ständig mit den Mitarbeitern in Verbindung stehen. Dank der Offline-Fähigkeit der App kann von überall aus gearbeitet werden.

Ob im Büro, in der Kabine oder unterwegs, Benutzer können eine Liste der Jobs sowie die Details zu jedem einzelnen Job einsehen und andere über ihren Arbeitsstatus auf dem Laufenden halten.

Aus der Sicht eines Betriebsleiters kann auf diese Funktion auf zwei Arten zugegriffen werden: vom Büro aus als integriertes Tool innerhalb des Operations Center oder von unterwegs über eine dafür vorgesehene MyJobs™ Manager App auf einem iPad. Die Mitarbeiter nutzen die vereinfachte MyJobs™ App auf einem iPhone oder iPad, das speziell auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Erstellen und Planen Sie Aufträge, rufen Sie den Arbeitsstatus auf und erstellen Sie Auftragsberichte basierend auf früheren Eingaben/Antworten auf arbeitsbezogene Fragen. Sie können Auftragsberichte im CSV-Format exportieren, um die Abrechnung zu ermöglichen.

In folgenden Ländern (Deutschland, Frankreich, Dänemark, Niederlande, Großbritannien) besteht die Möglichkeit, zusätzlich MyJobConnect™ Premium mit Zugang zur Anwendung MyLogistics™ zu erhalten.

1.1.17  MyMachineConnect™

Das John Deere MyMachineConnect™ Paket ermöglicht dem Benutzer den Zugriff auf  alle maschinenbezogenen Daten und deren Verwaltung. MyMachineConnect™ enthält die  folgenden Funktionen.

1.1.17.1  Geräteliste in dem Operations Center

Die Geräteseite ermöglicht das Suchen, Hinzufügen, Bearbeiten und Löschen von Geräten, die von John Deere und anderen Organisationen hergestellt wurden. Geräte können selbstfahrende Maschinen oder Anbaugeräte sein und benötigen keine Maschinenkonnektivität, um als Maschinenanlage aufgeführt zu sein. Alle Maschinen, die über eine Connectivity-Hardware wie JDLink™ verfügen, stehen automatisch in der Geräteliste in dem Operations Center zur Verfügung. Durch Anklicken einer Maschine können je nach Verbindungsart der Maschine detailliertere Informationen angezeigt werden.

1.1.17.2  JDLink™

JDLink™ ist ein Telematiksystem von John Deere, das alle Maschinen im Einsatz mit den Büro- und Mobilgeräten verbindet. Die Technologie basiert auf einer modularen Telematik-Gateway-Steuerung (MTG), die Daten über das Mobilfunknetz sammelt und überträgt, bestimmte Datenpunkte sogar nahezu in Echtzeit. Diese Lösung ermöglicht es Landwirten, den Überblick über ihre Flotte zu behalten, den Arbeitsfortschritt zu überwachen, die Logistik zu verwalten, auf wichtige Maschineninformationen zuzugreifen, die Maschinenleistung zu analysieren und zu optimieren, Warnmeldungen per SMS oder E-Mail zu erhalten, den Fernwartungssupport durchzuführen und den Datenaustausch zu automatisieren.

Durch die Nutzung eines FarmSight™-Servicepakets können Landwirte außerdem von einer gesteigerten Maschinenverfügbarkeit profitieren, indem sie Fernwartungsfunktionen wie Diagnose, CAN-Datenverfolgung, Software-Updates und Bedienerunterstützung nutzen.

Informationen und Funktionen können entweder über das Operations Center (empfohlen für den täglichen Betrieb) oder den Reiter JDLink™ (empfohlen für eine detaillierte Maschinenanalyse) auf MyJohnDeere.com oder über die JDLink™-App und mobile Geräte im Allgemeinen abgerufen werden.

Je nach Art des Abonnements und Maschinentyp werden die folgenden Daten gespeichert und verarbeitet. Davon umfasst sind: